Ralph Herforth

Ralph Herforth wurde am 15. Januar 1960 im nordrhein-westfälischen Herford geboren. Der Absolvent des Max Reinhardt Seminars in Wien startete seine Bühnenlaufbahn am Berliner Schillertheater, es folgten Engagements an den Kammerspielen Berlin, am Stadttheater Heilbronn, dem Schauspielhaus Düsseldorf sowie dem Schauspielhaus Wien. 1992 besetzte ihn Lars Becker für seinen Film SCHATTENBOXER. Seitdem widmete sich Herforth zunehmend seiner Film- und Fernsehkarriere und arbeitete in der Folge mit zahlreichen renommierten Regisseuren. Unter der Regie von Dominik Graf spielte er zum Beispiel 2000 im Kinofilm DER FELSEN, außerdem trat er in Fatih Akins KURZ UND SCHMERZLOS und in Oskar Roehlers AGNES UND SEINE BRÜDER (2004) auf. Daneben war Herforth in zahlreichen TV-Rollen zu sehen, u.a. 2005 in der Serie BIS IN DIE SPITZEN und 2006 neben Natalia Wörner in dem Krimi UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN. Im Kino war er zuletzt in Till Schweigers 1 ½ RITTER - AUF DER SUCHE NACH DER HINREISSENDEN HERZELINDE zu sehen.

ralph herforth

Selbst wenn wir zwei die letzten Überlebenden auf diesem Planeten wären, würde ich lieber ein Känguru ficken als dich.Selbst wenn wir zwei die letzten Überlebenden auf diesem Planeten wären, würde ich lieber ein Känguru ficken als dich.Selbst wenn wir zwei die letzten Überlebenden auf diesem Planeten wären, würde ich lieber ein Känguru ficken als dich. -